Baden-Baden

Love is in the Bin

8. April 2019
Das Museum Frieder Burda in Baden-Baden präsentierte das Ende 2018 bei Sotheby‘s in London versteigerte Banksy-Werk „Love is in the Bin“ im Februar 2019 erstmalig der Öffentlichkeit.

Das ursprüngliche Werk „Girl with balloon“ („Mädchen mit Ballon“) hatte im Herbst 2018 nicht nur Schlagzeilen gemacht, weil ves om sagenumwobenen und unbekannten Street-Art-Künstler Banksy ist.

Das weitaus größte Highlight bei diesem Kunstwerk war die Zerstörung direkt nach der Versteigerung: bei einer Auktion in London wurde unmittelbar nach dem Verkauf ein im Rahmen versteckter Schredder eingeschaltet und das Werk zur Hälfte zerschnitten. Die andere Hälfte blieb im Rahmen hängen. Die Käuferin nahm das Kunstwerk auch in zerschnittenem Zustand an.

Banksy bekannte sich einen Tag später zu dem Streich und beschrieb ihn als geplante Kritik am Kunstmarkt.

Das zur Hälfte zerstörte Werk „Girl with balloon“ wurde anschließend in „Live is in the bin“ umbenannt. Laut Auktionshaus ist es angeblich das erste Kunstwerk der Geschichte, welches während einer Auktion live entstanden sei.

Der Zugang im Museum Frieder Burda zum Werk „Love is in the Bin“ war im Sinne des Künstlers kostenfrei.

You Might Also Like

Bisher keine kommentare

Hinterlasse ein Kommentar