Nepal, Reisetipps

Nepal Reisetipps & Infos (FAQ)

11. Dezember 2017
Nepal Tipps/FAQ

Reisetipps für Nepal: Alle Fragen und Antworten zum Nepal-Trip: Was muss bei Ein- und Ausreise beachtet werden? Wann ist die beste Reisezeit? Welche Sprache wird gesprochen und mit welcher Währung wird bezahlt?

Hier findest du wichtige Informationen und Reisetipps, die du vor einer Reise nach Nepal wissen solltest. Themen wie Ein- und Ausreisebestimmung, Geld, Unterkünfte und auch Transportmöglichkeiten innerhalb von Nepal.

Auf der Reise durch das Himalaya-Gebirge war ich mit meinem Kumpel Sascha insgesamt 20 Tage unterwegs, 13 davon in Nepal.

  Inhaltsverzeichnis:

Nepal Reisetipps:
Was benötige ich für die Ein- und Ausreise?

>> Da sich diese Bestimmungen ändern können rate ich unbedingt zu einem Blick auf die Seiten des Auswärtigen Amtes.

1. Einen während der Reise gültigen Reisepass

Der Reisepass muss vom Zeitpunkt der Einreise noch 6 Monate gültig sein. Auch ein vorläufiger Reisepass wird akzeptiert. Ein Personalausweis wird nicht akzeptiert.

2. Ein Visum wird benötigt

Dieser Text richtet sich an deutsche Staatsbürger, die ein Visum für einen Aufenthalt in Nepal erhalten möchten.

Für die Einreise wird ein Visum benötigt. Dieses wird bei der Einreise an Grenzübergangsstellen nach Nepal oder am Flughafen Kathmandu erteilt wird. Die Gebühr für ein 30 Tage gültiges Touristenvisum beträgt aktuell (2017) 40 US-Dollar. Zusätzlich muss ein Passfoto vorgelegt werden. Nach Erteilung ist sofort zu prüfen, ob der korrekte Zeitraum eingetragen wurde. Falls nicht kann dies zu Problemen bei der Ausreise und u.a. zu empfindlichen Strafgebühren führen, ohne deren Bezahlung keine Ausreise gewährt wird.

Um den Prozess bei der Einreise zu beschleunigen, kann auf der Webseite des nepalesischen Department of Immigration bereits 14 Tage vor der Einreise  der Antrag für das Visum ausgefüllt werden. Als Ergebnis erhält man ein Dokument mit Barcode. Dieser wird dann einfach ausgedruckt und am Flughafen in Kathmandu vorgezeigt. Die Beamten haben dann sofort alle Daten zur Verfügung. Spart ca. eine halbe Stunde in der Warteschlange stehen am Flughafen. Hierbei ist unbedingt zu achten, dass auch Tourist Visa ausgewählt ist. Standard bei betreten der Seite ist leider Marriage Visa.

3. Krankenversicherung/Impfung

Eine Impfung oder Bestätigung einer Auslandsversicherung (wie z.B. es Kuba verlangt) ist nicht notwendig. Das Auswärtige Amt empfiehl jedoch: „Ein ausreichender und gültiger Krankenversicherungsschutz einschließlich einer Reiserückholversicherung ist dringend notwendig“, da die medizinische Versorgung in weiten Landesteilen unzureichend ist und häufig nicht europäischem Standard entspricht.

 

Nepal Reisetipps:
Wie lange kann ich als Tourist in Nepal bleiben?

Ein Visum gibt es ab 15 Tage und kann auf bis 150 Tagen verlängert werden.

 

Nepal Reisetipps:
Welche Sprache wird in Nepal gesprochen?

Nepali ist die Amtssprache in Nepal. Jedoch sprechen viele Menschen englisch – wenn auch nicht alle. Notfalls geht auch immer mit Händen und Füßen.

 

Nepal Reisetipps:
Infos zu Währung, Geld und Kreditkarte in Nepal

Die Nepalesische Rupie ist die Währung Nepals. Der ISO-4217-Code lautet NPR, im Alltag  werden jedoch auch die Bezeichnungen NR und RNS genutzt. Während wir in Nepal waren, lag der Kurs bei 1 NPR = 0,0083 EUR. Wechselstuben gibt es in Kathmandu und Pokhara in Hülle und Fülle. Meinen Helikopter-Flug hatte ich mit meiner DKB-Visa-Karte bezahlt. Für die Abbuchung von 350 USD kamen weitere 12 USD Gebühren hinzu. Angeblich werden auch an mehreren Bankautomaten EC-Karten akzeptiert – hatten wir jedoch nicht getestet.

Wie überall in Asien –  wer nicht verhandelt, der zahlt drauf! Die Preise auf den Märkten werden jeden Tag neu verhandelt, nicht nur bei Touristen – auch unter Einheimischen. Mehr als 70% des ursprünglichen Preises sollte man auf keinen Fall bezahlen. Zwischen 50 und 70% des ursprünglichen Preises ist ganz gut. Oft hilft auch einfach nur rumdrehen, gehen und darauf warten, dass ein günstiger Preis hinterher gerufen wird.

 

Nepal Reisetipps:
Infos zu Internet & Handy

Hatte fast überall im Land Handy-Empfang. In den meisten Restaurants, Hotels und Lodges gab es zudem auch WiFi.

 

Nepal Reisetipps:
Welche digitale Karten (Maps) für’s Handy, Tablett oder Notebook

Wir hatten uns in Nepal für Tibet und Nepal wieder die kostenlose App Maps.me (für iOS und Android) und die entsprechenden Karten geladen und installiert. Hat auch in diesen beiden Ländern super funktioniert!

 

Nepal Reisetipps:
Welcher Reiseführer sollte auf der Reise dabei sein?

In Nepal hatten wir uns auf die Reiseführer von Lonely Planet sowie vom Trescher Verlag verlassen und haben es nicht bereut. Unter folgendem Link kannst du eine Auswahl an Nepal-Reiseführer bei amazon finden: Reiseführer Nepal.

 

Nepal Reisetipps:
Welche Reise-/Transport-Möglichkeiten gibt es innerhalb von Nepal?

Der Verkehr ist eine einzige Katastrophe – Nepal ist das erste Land, in dem ich selbst kein Auto fahren möchte. Es ist nicht immer ersichtlich, auf welcher Straßenseite die Autos, LKW’s, Fahrradrikschas, Motorräder und Tuk Tuks fahren – auch wenn offiziell Linksverkehr gilt. In den engen Gassen in Kathmandu herrscht Chaos pur und beim Überqueren der Straße solltest du besser in alle Richtungen schauen. Außerhalb von Kathmandu ist es deutlich besser! Bitte nicht von dem Bild unten täuschen lassen – ausnahmsweise ist hier mal richtig wenig Verkehr!

Nepal Verkehr

Auto & Motorrad

Auto kann man mieten – muss man aber nicht. Wie oben bereits geschrieben, möchte ich in Nepal selbst kein Auto fahren. Das gleiche gilt für das Motorrad.

Fahrrad

In Kathmandu ist es mir gar nicht aufgefallen. In Pokhara jedoch kann fast überall ein Fahrrad gemietet werden.

Taxi

Die bevorzugte Wahl innerhalb einer Stadt. Es ist auch möglich, eine Taxi für einen ganzen Tag zu bekommen.

Bus

Die Busse sind wie in jedem Land deutlich günstiger als Taxis. Jedoch sind diese – auch Touristenbusse – häufig überfüllt. Mit Stehplatz macht dies nicht wirklich Spaß.

Flugzeug

Da die Straßen häufig nicht ganz so dolle sind und der Verkehr eine Katastrophe, empfiehlt sich das Flugzeug auch für kurze Strecken. Für die ca. 200 km von Kathmandu nach Pokhara benötigt man mit dem Taxi doer Touristenbus zwischen 7 und 9 Stunden. Mit einem Bus für Einheimische können das auch schon mal 14 Stunden werden. Der Flug hingegen dauert knapp 30 Minuten zzgl. der 2 Stunden Delay. Die typischen Airline im Land sind:

Buddha Air

 

Nepal Reisetipps:
Unterkünfte in Nepal

In Kathmandu hatten wir im Pilgrims Guest House übernachtet. Buchung via AirBnB. Über die Webseite geht es deutlich günstiger. Räume waren akzeptabel, sehr freundliches Personal und Frühstück inklusive. Dazu ist es sehr zentral im Stadtteil Thamel gelegen.

Auf unseren Wanderungen hatten wir in kleinen Logdes auf den Bergen übernachtet.

Das Pokhara Eco Resort hat uns in Pokhara ein Dach über dem Kopf geboten. Räume waren sehr sauber, super freundliche Betreiber und Personal. Super Lage auf der Lakeside der Stadt.

 

Nepal Reisetipps:
Restaurants, Straße und Bars: Essen und Trinken in Nepal

Leitungswasser sollte in Nepal nicht getrunken werden. Häufig wird auch davor gewarnt, es nicht zum Zähneputzen zu nutzen. Diese Warnung haben wir ignoriert und keine Probleme gehabt. Beim Wasserkauf immer darauf achten, dass die gekauften Flaschen noch original-verpackt sind. Auch rohe Speisen sollten nicht verzehrt werden – ja, Salat gehört auch dazu! Achte einfach darauf, dass das Essen vorher gekocht wurde oder du es Schälen kannst. Wenn in Restaurants viel los ist (das Essen muss dann nämlich oft nachgekocht werden und ist daher frisch) oder dort viele Einheimische essen, ist das meistens auch ein gutes Zeichen. Wenn diesen wenigen Regeln sind wir sehr gut gefahren und haben auch an Straßenständen gegessen – einzig bleibendes Problem war dann nur noch die Schärfe im Essen: auch wenn extra für mich weniger scharf gekocht wurde, war die Schärfe für mich am Limit.

Ansonsten gilt: probieren und genießen – die nepalesische Küche ist super lecker! Unbedingt probieren sollte man das Nationalgericht Dal Bhat (siehe Bild) sowie MoMo’s. Die gefühlte Teigtaschen werden häufig als Zwischenmahlzeit oder auch als Vorspeise gegessen. Gedämpft, gebraten oder frittiert, mit oder ohne Fleisch und dann dann in die leckere Soße tauchen und einfach genießen.

Dal Bhat

 

Nepal Reisetipps:
Wie teuer ist Nepal? Was kostete mich die Reise?

Flug Frankfurt – Kathmandu (über Neu Delhi mit Air India, Hin- und Rückflug): 720 EUR pro Person. Mit entsprechenden Wartezeiten wäre es auch noch günstiger gegangen, aber auch deutlich teurer.

Kathmandu-Sightseeing-Tag (Swayambhunath, Kathmandu Durbar-Platz und Patan Durbar-Platz via Taxi, International Adventures Treks & Expeditions P. Ltd.): 50 USD (Taxi) + Eintrittsgelder ca. 25 EUR

Shivapuri – Chisopani – Nagarkot – Changu Trek (3 Tage / 2 Übernachtungen, International Adventures Treks & Expeditions P. Ltd.) inkl. Guide: 199 USD p.P. (~  170 EUR)
Details siehe Anlage Shivapuri-Trek.pdf

Poon Hill Trek (4 Tage / 3 Übernachtungen + Flug Kathmandu – Pokhara + Rückreise nach Kathmandu mit Taxi, International Adventures Treks & Expeditions P. Ltd.) inkl. Guide: 640 USD p.P. (~  550 EUR)
Details siehe Anlage PoonHill-Trek.pdf

Helikopter-Flug (Pokhara – Annapurna Base Camp und zurück, Simrik Air Pvt. Ltd.): 364 USD p.P. (~  310 EUR)
Details siehe Anlage SimrikAir.pdf

Übernachtung im Pilgrims Guesthouse: 25 USD inkl. Frühstück  pro Zimmer/Nacht. Die Unterkunft in Pokhara im Pokhara Eco Resort sowie in den Lodges auf den Bergen war in den Trekking-Angeboten bereits inkludiert.

Essen, Trinken und Eintritte für ca. 13 Tage (inkl. Souvenirs, Süßigkeiten & Wäscherei): ca. 200 EUR p.P.

 

Gesamtkosten Nepal p.P.: ~2.065 EUR

Kosten für Nepal: ca. 2.065 EUR (13 Tage)
Kosten für Tibet: ca. 2.135 EUR (7 Tage), Details siehe Tibet Reisetipps & Infos (FAQ)

Kosten für die gesamte Reise (20 Tage Nepal und Tibet): ca. 4200 EUR

You Might Also Like

Bisher keine kommentare

Hinterlasse ein Kommentar