Kuba

Kuba Oldtimer: Auf den Straßen von Fidel und Che

25. April 2016
Kuba Oldtimer: Santiago de Cuba

Kuba Oldtimer typisch für Kuba? Musik, Rum und  Zigarren natürlich! Aber auf jeden Fall auch die Oldtimer, die man überall auf der Straße sieht – egal ob in Stadt, auf dem Land oder auf der Autobahn: die dicken Amischlitten aus den 40er- und 50er-Jahren sind überall im Land omnipräsent.

Kuba Oldtimer
Oldtimer im ganzen Land

In Havanna im Norden, in Santiago de Cuba oder Baracoa im Süden wie auch in Trinidad, Vinales oder Varadero: im ganzen Land trifft man auf mehr oder weniger schön restaurierte Oldtimer aus den USA der 40er und 50er Jahre des 20. Jahrhunderts. Vor allem in der Hauptstadt Havanna gehören sie für die Touristen zwingend zum Stadtbild dazu. Sie sind begehrtes Fotomotiv sowie beliebtes Vehikel für Stadtrundfahrten.

Kuba Oldtimer: Zentrum Havanna

Kuba Oldtimer: Havanna

Kuba Oldtimer
Ursache liegt in der Revolution

Ursache für die Omnipräsenz ist die kubanische Revolution von Fidel Castro und Che Guevara im Jahr 1959 und die darauf folgende Handelsblockade der USA. Mit der Handelsblockade brachen auch Beziehungen zu fast allen anderen (vor allem westlichen) Länder der Welt ab. Die Kubaner mussten darauf hin jahrzehntelang mit dem auskommen was sie bereits hatten. Bei den Autos waren dies zum größten Teil die amerikanische Modelle von Cadillac, Chevrolet, Plymouth oder Ford. Häufig wurden die alten Autos von Generation zu Generation vererbt. Erschwerend kam hinzu, dass Kubaner lange Zeit auch keine Autos ohne staatliche Genehmigung kaufen durften.

Kuba Oldtimer: Havanna

Kuba Oldtimer
Auch viele alte LKW’s sind unterwegs

Neben den alten Autos sind auch sehr viele ältere LKW’s auf den Straßen Kubas vorzufinden. Neben dem reinen Transportieren von Gegenständen werde diese häufig auch als Busse genutzt. Vor allem in Santiago de Cuba ist mir dies stark aufgefallen.

Kuba Oldtimer: Santiago LKW

Kuba Oldtimer
Wie geht es weiter?

Nach wie vor prägen die Oldtimer das Stadtbild vieler Städte in ganz Kuba. Mittlerweile haben die USA jedoch ihre Isolationspolitik gegenüber Kuba beendet und das Handelsembargo nach über einem halben Jahrhundert aufgehoben. Dies führt dazu, dass mittlerweile auch ein großer Teil modernerer Autos auf den Straßen Kubas zu sehen sind. Vor allem die engen Handelsbeziehungen zu dem alten kommunistischen Freund aus China wird hier sehr deutlich: die neuesten Autos sind aus dem Reich des roten Drachens: BYD oder Geely. Auf wenn es wohl noch eine Weile dauern wird: auf Kurz oder Lang wird der Anteil an Oldtimer im Straßenverkehr in Kuba deutlich zurück gehen.

Kuba Oldtimer: Havanna

Die Oldtimer auf Kuba machen heute (Anfang 2016) noch ca. 35% im Straßenverkehr aus. Daneben kommen weitere 30% auf Fabrikate der ehemaligen Sowjetunion wie Lada und Moskwitsch. Ein weiterer Anteil von ca. 20-30% geht heute schon an die chinesischen Marken wie BYD oder Geely. Bei den restlichen Prozenten handelt es sich überwiegend um westliche Marken der Fabrikate Renault, Peugeot, VW, Audi, Mercedes-Benz oder auch Toyota und Mitsubishi.

Kuba Oldtimer
Weitere Impressionen:

Kuba Oldtimer: Cabrio in Havanna

Kuba Oldtimer: Havanna

Kuba Oldtimer: Havanna

Kuba Oldtimer: Vinales

Kuba Oldtimer: Schweinebucht

Kuba Oldtimer: Havanna

Kuba Oldtimer: Vinales

Kuba Oldtimer: Cayo Coco

Kuba Oldtimer: Havanna

You Might Also Like

Bisher keine kommentare

Hinterlasse ein Kommentar